© Website aktualisiert am 07.02.2017

ÜBER

VLADISLAV URBANSKY

::: Vladislav Urbansky wurde 1957 in Dnepropetrovsk in der Ukraine geboren. Mit 24 Jahren absolvierte er die Hochschule für Musik in Rostow am Don und erhielt sein staatliches Diplom als Akkordeonist, Musiklehrer und Dirigent. Als Musikpädagoge an der Oberschule für Musik in seiner Heimatstadt förderte er mehrere hochtalentierte Musiker. ::: Seine Begeisterung für Musik, Pädagogik und ferne Länder verschlugen ihn im Jahre 1990 nach Deutschland, wo er zunächst beim Gesangs- und Tanzensemble der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte als Orchesterleiter und später als Soloakkordeonist auf Deutschlands Bühnen Fuß fasste. ::: Inzwischen widmet er seine Aufmerksamkeit zweierlei Passionen seines Lebens - Kunst und Profit. Neben seiner Tätigkeit als Konzertmusiker führt er liebevoll einen kleinen russischen Lebensmittelladen, in dem die Kundschaft nicht selten wilde Jam-Sessions und feurige Akkordeonimprovisationen von Vladislav und seinen Spielkameraden beim Proben bewundern darf.
::: Bemerkenswert ist nicht nur Vladislavs Virtuosität, sondern auch seine eigenen bis auf's letzte Detail fein geschliffenen Arrangements alter deutscher Filmmusik, Seemannslieder und Swing - die zu seiner dritten, jedoch nicht letzten Leidenschaft zählen. ::: Er ist mehrfacher Musikpreisträger und Lehrer an der Musikschule Berlin-Rudow.  ::: Seit Herbst 2005 ist er Mitglied des ENSEMBLE COCARDE, welches die französische Sängerin Fabienne Jost in Programmen mit Chansons von Edith Piaf begleitet.

ÜBER

VLADISLAV

URBANSKY

::: Vladislav Urbansky wurde 1957 in Dnepropetrovsk in der Ukraine geboren. Mit 24 Jahren absolvierte er die Hochschule für Musik in Rostow am Don und erhielt sein staatliches Diplom als Akkordeonist, Musiklehrer und Dirigent. Als Musikpädagoge an der Oberschule für Musik in seiner Heimatstadt förderte er mehrere hochtalentierte Musiker. ::: Seine Begeisterung für Musik, Pädagogik und ferne Länder verschlugen ihn im Jahre 1990 nach Deutschland, wo er zunächst beim Gesangs- und Tanzensemble der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte als Orchesterleiter und später als Soloakkordeonist auf Deutschlands Bühnen Fuß fasste. ::: Inzwischen widmet er seine Aufmerksamkeit zweierlei Passionen seines Lebens - Kunst und Profit. Neben seiner Tätigkeit als Konzertmusiker führt er liebevoll einen kleinen russischen Lebensmittelladen, in dem die Kundschaft nicht selten wilde Jam-Sessions und feurige Akkordeonimprovisationen von Vladislav und seinen Spielkameraden beim Proben bewundern darf.
© Website aktualisiert am 07.02.2017
::: Bemerkenswert ist nicht nur Vladislavs Virtuosität, sondern auch seine eigenen bis auf's letzte Detail fein geschliffenen Arrangements alter deutscher Filmmusik, Seemannslieder und Swing - die zu seiner dritten, jedoch nicht letzten Leidenschaft zählen. ::: Er ist mehrfacher Musikpreisträger und Lehrer an der Musikschule Berlin-Rudow.  ::: Seit Herbst 2005 ist er Mitglied des ENSEMBLE COCARDE, welches die französische Sängerin Fabienne Jost in Programmen mit Chansons von Edith Piaf begleitet.